Ethereum – Die Kryptowährung der Zukunft?

Ethereum ist neben den Bitcoins eines der bekanntesten Kryptowährungen und wird darüber hinaus schon ebenso lange gehandelt, wie das „Schwestermodel“.

Dabei bietet Ethereum jedoch einige Vorteile, die man bei anderen Kryptowährungen nicht so häufig oder teilweise auch gar nicht findet. Doch erst einmal zu der Währung selbst. Wie bereits geschrieben, handelt es sich hierbei um eine Kryptowährung. Das heißt, eine Währung die keinem Bankensystem oder ähnlichem unterliegt. Für viele Menschen ist dies ein wesentliches Argument dafür, warum sich diese Währungen in der Zukunft durchsetzen werden.

Denn ohne die Kombination zu einer Bank, ist die Währung auch nicht an bestimmte wirtschaftliche Ereignisse gekoppelt. Das heißt, während der Dollar oder auch der Euro sich voin der momentanen Wirtschaftslage abhängig machen, gilt dies für die Ethereum Kryptowährung nicht. Sie ist ein völlig eigenständiges Produkt, welches nur die gleichen Funktionen, wie eine typische Währung hat.

Somit könnte man behaupten, bringt diese Kryptwährung alle Vorteile mit, die eine gewöhnliche Währung hat. Lässt aber die negativen Aspekte weg. Manche sprechen daher auch von einer 2.0 Währung. Also einem Update der uns bekannten Währungen auf ein neues einzigartiges Prinzip. Wie man dies jedoch betrachten möchte, dass bleibt jedem freigstellt. Natürlich bringen solche Währungen zahlreiche Vorteile mit sich. Ob man dadurch jedoch von einer modernen Währung sprechen kann, die alle anderen in den Schatten stellt, dass muss jeder für sich selbst beurteilen.

Ist Ethereum besser als die bekannten Bitcoins?

Ethereum und Bitcoins sind die beiden bekanntesten Kryptowährungen, die es momentan auf dem Markt gibt. Dabei stellt sich natürlich die Frage, welche Währung hier besser ist oder in welche man eher investieren sollte. Um diese Frage klären zu können, muss man sich auch die allgemeine Marktsituation anschauen.

Die Bitcoins waren in den letzten Jahren praktisch täglich in den Medien. Während Bitcoin noch im Dezember 2017 hoch gelobt wurden, entwickelte sich die Situation in dem letzten Jahr fast tödlich für die Bitcoins. Nicht zuletzt waren hier auch die Medien an diesem Konstrukt beteiligt. Doch eine Art Panikmache gab es viele Personen, die von der Währung abgesprungen sind, was den Wert der Währung an der Börse deutlich nach unten gezogen hat.

Man hat hier auch von einer typischen Börsenblase gesprochen, die nun drohte zu zerplatzen. Alle Personen hingegen die in die Ethereum Währung investiert hatten, konnten ganz beruhigt auf den Kursverlauf schauen. Es gab weder solche Meldungen noch irgendwelche unerwarteten Einbrüche im Kurs. Der gesamte Fokus lag hier auf den Bitcoins, die hier praktisch als abblockende Wand vor den anderen Währungen stand. Das kam natürlich auch Ethereum zu Gute. Einige Trader haben so mit dem Trading der Ethereum Währung sehr viel Geld verdient. Generell bietet das Trading von Krypto Währungen eine gute Möglichkeit für all diejenigen an, die finanziell von steigenden Kursen profitieren wollen, sich aber nicht tiefergehend mit den einzelnen Währungen auseinandersetzen möchten.

Man kann natürlich, wenn man die Situation realistisch betrachtet, davon ausgehen, dass diese Währung sich auch so in diesem Stil entwickelt hätte, selbst wenn die Situation anders gewesen wäre. Dennoch muss man hier sagen, war dies ein echter Glücksfall, da das Hauptaugenmerk auf einer anderen Währung lag. Wohin sich der Bitcoin in dieser Zeit entwickelt hat, dass konnte wohl jeder selbst sehen. Die Kurse brachen teilweise extrem ein und der Bitcoin verlor an Stellenwert bei den Menschen. Zwar hat sich dieser mittlerweile wieder erholt.

Dennoch ist das Vertrauen bei weitem nicht mehr so groß, wie dies früher einmal der Fall gewesen war. Aus diesem Grund muss man hier auch sagen, dass Ethereum zumindest in der momentanen Lage betrachtet, die deutlich bessere Kryptowährung ist. Was jedoch nicht heißen soll, dass der Bitcoin keinen hohen Wert mehr hat. Ganz im Gegenteil. Aber er hat gegenüber Ethereum deutlich eingebüßt.

Worauf sollte man beim Handeln von Ethereum achten?

Der Handel mit Kryptowährungen ist für viele Menschen natürlich etwas neues. Dabei sind die wesentliche Punkte, auf die man achten muss, auch etwas anders als jene die bei normalen Aktiengeschäften zum tragen kommen. Kryptowährungen sind eigenständige und abhängige Bereiche und müssen auch so verstanden werden.

Es ist also nicht so, dass beispielsweise bei einem Wirtschaftsabkommen von zwei Ländern, der Kurs anfängt zu schwanken. Kryptowährungen sind weltweite Währungen und nicht an ein jeweiliges System gekoppelt. Das heißt, sie unterliegen anderen Richtlinien und Werten, die für die Kursentwicklung verantwortlich sind. Ein einfaches Beispiel wäre hier das Vertrauen der Leute.

Investieren viele Menschen in die jeweilige Kryptowährung, so wird diese auch im Wert steigen. Ebenso ist ein wichtiger Faktor, wo die Währung eingesetzt werden kann. Dies konnte man auch sehr schön bei den Bitcoins sehen. Desto mehr Shops hinzu kamen, die diese Währung als Zahlungsmittel akzeptiert haben, desto höher wurde auch der Stellenwert und somit auch der Wert der Bitcoins selbst.

Eine ähnliche Entwicklung würde sich auch bei Ethereum zutragen. Da der Bitcoin mittlerweile abgenommen hat, was den Stellenwert angeht, ist Ethereum die erste Währung die hier von profitieren könnte. Diesen Punkt muss man bei seinen Investitionen auch berücksichtigen. Die Zeit spielt hier eine entscheidende Rolle, wenn man sinnvoll in ein Produkt investieren will. Momentan ist die Zeit für diese Währung äußerst günstig.

Wobei sich hier natürlich die Frage stellt, ob die Situation noch besser wird für eine Investition oder ob man sich jetzt schon auf dem Zenit befindet. Desto besser man den Zeitpunkt abpasst, desto höher wird natürlich auch am Ende der Gewinn sein. Hier muss man jedoch selbst entscheiden, wann der richtige Moment ist und wann man eine klare Entscheidung trifft. Eine Prognose soll demnach nicht abgegeben werden.

Hat man sich zu einem Investment entschieden, so kann man zwischen verschiedenen Plattformen wählen. Eine Anleitung zum kaufen von  Ethereum findet man einfach. Danach muss nur noch entschieden werden, wie viel Geld man investiert. Einige Plattformen, auch Exchanges genannt, erlauben den Tausch von Bitcoin zu Ethereum. So kann man seine bereits vorhandenen Bitcoin teilweise in Ether umwandeln und so sein Risiko diversifizieren.

Fazit zur Kryptowährung Ethereum

Ethereum ist eine der bekanntesten Kryptowährungen und steht im Markt ganz weit oben. Mittlerweile investieren immer mehr Menschen eher in diese Währung als beispielsweise in Bitcoins. Ein klares Zeichen, was hier gesetzt wird. Man kann also davon ausgehen, dass sich hier in den nächsten Jahren einiges entwickeln wird oder kann.

Wie diese Entwicklung genau aussehen wird, dass hängt von zahlreichen Faktoren ab und lässt sich so natürlich nicht im Vorfeld bestimmen. Faktum bleibt jedoch, dass die Währung Ethereum in den letzten Jahren rasant zugelegt hat und sich auch durch die negative Entwicklung des Bitcoins immer mehr in den Vordergrund schieben konnte.

Der klare Gewinner der letzten Jahre heißt also ganz eindeutig Ethereum. Wohin sich dieser Weg noch entwickeln wird, dies wird sich in kurzer Zeit wohl zeigen. Die Zeichen stehen auf jeden Fall nicht schlecht.

Kategorie:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *